Impressum


Verantwortlich für den Inhalt dieser Webseite:

Johannes Christ

Alteburger Straße 67

50678 Köln


Haftungsausschluss

1. Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten (Hyperlinks), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.

Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.

Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!

Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Datenschutz

Der Schutz Ihrer Daten wird sehr ernst genommen. Details folgen.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Demografischer Wandel in den Regionen


Der demografische Wandel in Deutschland trifft vor allem ländliche Regionen hart. In einigen Städten dagegen verjüngt sich die Bevölkerung. Mit der interaktiven Grafik im Auftrag des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) kann der Nutzer sehen, wie es in seiner Heimat ausshiet. Hier geht es zur Berichterstattung auf Spiegel Online. Beteiligt waren außerdem der IW-Ökonom Christian Oberst und Moritz Klack von der Agentur Webkid.

Projekt schließen

Kandidaten für das Europäische Parlament


Jünger und weiblicher soll das Europaparlament werden. Doch unter den deutschen Kandidaten für die Europawahl ist der Frauenanteil sogar noch geringer als unter den bisherigen Abgeordneten. Eine Auswertung der Wahllisten der deutschen Parteien vor der Europawahl 2019 im Aufrag des RedaktionsNetzwerks Deutschland.

Projekt schließen

Verteilung der Steuerlast


In der interaktiven Grafik im Auftrag des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) kann der Nutzer sein Bruttojahreseinkommen eingeben und sich seine persönliche Steuerlast ausrechnen lassen. Diese Steuerlast wird in der Verteilung der erwachsenen Bevölkerung verortet und man sieht, wie viel Prozent der Steuerpflichtigen mehr Steuern zahlen und wie viel weniger. Hier geht es zur Berichterstattung auf Spiegel Online. Beteiligt waren außerdem der IW-Ökonom Martin Beznoska und Christopher Möller von der Agentur Webkid.

Projekt schließen

Die Zukunft der gesetzlichen Rente


Trotz des geplanten Anstiegs des Renteneintrittsalters auf 67 Jahre wird der Beitragssatz in den kommenden Jahrzehnten deutlich steigen und das Rentenniveau deutlich sinken müssen. Was eine Drehung der Stellschraube Rentenalter in beide Richtungen bewirkt, zeigt die interaktive Grafik im Auftrag des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) anhand von sechs Szenarien mit jeweils unterschiedlichem Renteneintrittsalter. Hier geht es zur Berichterstattung auf Welt Online. Beteiligt waren außerdem die IW-Ökonomin Susanna Kochskämper und Moritz Klack von der Agentur Webkid.

Projekt schließen

Einkommen in Europa


Die Zugehörigkeit zu einer Einkommensschicht kann in einem Land etwas völlig anderes bedeuten als in einem anderen. Mit der interaktiven Grafik im Auftrag des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) kann der Nutzer Größe und Einkommen seines Haushalts angeben, sich in der deutschen Einkommensverteilung verorten – und vergleichen, wo er mit seiner Kaufkraft im Schichtgefüge der anderen europäischen Länder landen würde. Hier geht es zur Berichterstattung auf Spiegel Online. Beteiligt waren außerdem die IW-Ökonomin Judith Niehues und Moritz Klack von der Agentur Webkid.

Projekt schließen

Die Gäste in den politischen Talkshows


Nahezu jeden Tag gibt es im TV eine Polit-Talkshow. Für viele Zuschauer sind dort gefühlt immer die gleichen Gäste zu sehen. Aber welche Politiker waren 2018 am häufigsten zu Gast bei „Anne Will“ und Co.? Eine Analyse der Talkshow-Gäste im Auftrag des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND). Beteiligt war außerdem der RND-Redakteur Christian Burmeister.

Projekt schließen